MACACCINO HUMMUS

“Diesen Sommer reiste ich nach London und entdeckte dieses eigenartige Rezept: ein Dessert-Hummus! Ich fand die Idee zu komisch und habe diesen Hummus nicht probiert. Aber noch Wochen später, musste ich daran denken. Es liess mich einfach nicht los. Ich musste dieses Rezept ausprobieren.”

Die weiche Textur der Kichererbsen, der feine Geschmack des Sesam mit dem kräftigen Maca und dem süss-bitteren Kakao… ein Geschenk an Nährstoffen und Eiweissen ohne raffinierten Zucker.

EIN REZEPT VON MEL ETHEL @melethel

Zutaten

150g gekochte Kichererbsen
160ml Kokosmilch
20g Macaccino  nach deiner Wahl (ich habe den Macaccino Original genommen)
40g rohes Kakaopulver
20g Kokosblütenzucker
50g Datteln (weiche Sukari oder Medjool Datteln eignen sich am Besten. Bei anderen Datteln, diese 10min im Wasser einweichen lassen.)
2 EL Nussmuss (Erdnuss, Mandel, Cashew)
1 EL Tahini (Sesampuree)
1 Prise Salz
Vanillepulver
rohe Kakaobohnenstückchen

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Standmixer geben. Mischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das kann einige Minuten dauern. Ab und zu den Mixer anhalten und die Seiten nach unten schaben.
Den fertigen Dessert-Hummus in Tassen verteilen und mit dem Vanille-Pulver und den rohen Kakaobohnenstückchen verzieren. Vor dem Geniessen mindestens 20 Minuten im Kühlschrank kalt werden lassen.

Tip

Falls du die Kichererbsen selber kochst, diese vorher solange im Wasser einweichen lassen (1-3 Tage), bis sie zu keimen anfangen. Die gekeimten Kichererbsen sind einfach zu verdauen. Es gäbe sogar die Möglichkeit, den Dessert-Hummus 100% roh zu machen, mit gekeimten Kichererbsen. Diese haben jedoch einen starken Eigengeschmack, welcher nicht Jedermann’s Sache ist.