YOGA DETOX WEEKEND IM ERINGERTAL, WALLIS

Iswari hat das Yoga-Détox Weekend vom 5.-7. April in den Maiensäss von Anakoldoge im Eringertal, Wallis, mit Superfoods gesponsert. Sonia Sarina hat dieses Wochenende organisiert und durchgeführt zusammen mit Sandra Vermette. Anbei ihr Bericht.


Das Eringertal, ein Seitental der Rhone, ist umgeben mit hohen Bergen und tiefen Täler, wo sich vereinzelte Dörfer befinden. Die Anakolodge ist eine Rekonstruktion von alten traditionellen Walliser Maiensäss.

Von Freitag Abend bis Sonntag Abend, 5.-7. April 2019, durfte eine Gruppe von 10 Frauen die magische Umgebung von La Forclaz geniessen, die frische Bergluft einatmen, der Stille der Nacht (und des Tages!) lauschen und die täglichen frühmorglichen Besuche der Hirsche beobachten (leider hat sie niemand auf Kamera erwischt, einmal gesichtet waren sie schnell weg).

Das Program von diesem Wochenende hatte den Fokus auf Detox und Yoga, eine Mischung aus Workshops zu Detox-Säften und Smoothies, Basis einer gesunden pflanzlichen Ernährung, Philosophie vom Yoga, meditive Spaziergänge und individuelle Erholung.

Sonia und Sandra sind am Freitag bei 30 cm Neuschnee und stahlblauem Himmel angekommen und haben mindestens eine Stunde lang Nahrung und Yogamaterialien durch den Schnee getragen… Danach die Zimmer der Teilnehmer mit den gesponserten Geschenken und dem Detox-Guide vorbereitet und den Detox Saft gepresst.

Der Schnee hat noch am selben Tag mit den warmen Temperaturen zu schmelzen begonnen und bis am Sonntag Abend war die Strasse zu den Maiensäss wieder befahrbar.

Tag 1, Freitag 5. April 2019

Die Teilnehmer wurden mit einem Detox-Saft begrüsst, durften eine Meditation mit energetischer Reinigung mit Hilfe von Weissem Wüsten Salbei erfahren und haben dann ihre erste Stunde Yoga genossen. Zum Abendessen gab es ein Kichererbsen Curry mit frischem Spinat, Hirse und schwarzem Kümmel von Naturkraftwerke, dazu ein frischer Salat mit einer Salatsauce mit dem Superfood Moringa von Iswari. Gerade noch vor dem Eindunkeln konnte die Gruppe auf einen Verdauungsspaziergang in der frischen Bergluft gehen und den ersten Abend mit einer Meditation und Tee-Zeremonie ausklingen lassen.

Sonia (Organisatorin) und Sandra (Yogalehrerin), haben sich nach dem Abwasch und Vorbereitung für das Frühstück schlussendlich noch ins Hot Tub gesetzt und in der Stille und Dunkelheit die massive Bergwelt mit dem leuchtend weissen Schnee genossen.

Tag 2, Samstag 6. April 2019

Frühmorgens um 7 Uhr treffen wir uns im Yoga-Maiensäss für eine energetische Reinigung und meditativen Start in den Morgen, gefolgt von einer Stunde Yoga.
Sonia bereitet das Frühstück vor – frische grüne Säfte mit Chlorella von Iswari, Smoothiebowl mit den Hanfsamen von Naturkraftwerke, Rohkost Granola von Naturkostbar und Porridge mit den Erwachen des Buddha von Iswari. Für die salzigen gab es zudem frittierten Tofu, Pilze und die Resten vom Kichererbsen-Curry nochmals aufgewärmt. Ich bin persönlich eine „salzige“ Person am Morgen und habe das Curry genossen, während die meisten lieber die grüne Smoothiebowl mit dem Naturkostbar Granola gegessen haben. Sehr beliebt und zum Erstaunen der richtigen „Kaffeetrinker“ war der Geschmack des gesunden Lupinenkaffess von Naturkraftwerke – Kaffee gabs keinen während dem Detox Wochenende, so war dieser Ersatz sehr Willkommen.


Der Workshop von diesem Morgen war eine Einführung von Sonia in Detox-Tees mit Pflanzen, welche alle heimisch in der Schweiz sind. Jede Teilnehmerin durfte ihren eigenen Detox-Tee herstellen. Danach ein kurzer Spaziergang, wo einige stattdessen im Hot Tub die Aussicht genossen haben.

Das Mittagessen von Sonia zubereitet, waren verschiedene Salate mit selbstgemachtem Spinat Pesto und Bärlauch Pesto sowie als kleines extra die veganen Käse von New Roots. Der Nachmittag war im Zeichen von Yoga Übungen, die Philosophie von Yoga, achtsames Leben und etwas freie Zeit für die aufgewärmten Hot Tubs. Sonia war zudem für die Übung „Kreis des Lebens“ im Yoga Maiensäss zusammen mit 3 Teilnehmer während eine Stunde präsent und hat die Übung begleitet.

Die Teilnehmer haben sich zu diesem Zeitpunkt alle in die Bergwelt eingelebt und diese unterschwellige Müdigkeit, welche wir fast alle täglich mit uns rumschleppen, die hat plötzlich Platz bekommen und konnte sich sichtbar machen. Einige gingen einfach schlafen am Nachmittag (alles Mütter mit zum Teil kleinen Kinder, waren diese Frauen sehr froh in Ruhe ohne Störung und Druck mitten am Tag schlafen zu dürfen). Andere gingen alleine Laufen oder ins Hot Tub. Der Wunsch wurde geäussert, am Abend einen Gesprächskreis zu eröffnen mit der Meditation.

Zum Nachtessen gab es eine Blaukohl Suppe mit den grünen Berglinsen von Naturkraftwerke und einem grünen Moringa-Ginger Salat.

Zu Beginn der Meditation und der Teezeremonie haben Sandra und Sonia den Gesprächskreis eröffnet und waren folglich überrascht über WAS die Teilnehmer teilen wollten… nämlich ihre Zufriedenheit äussern! Jede Teilnehmerin teilte mit wie es ihr geht, Verdauung, Müdigkeit, äusserte ihre Zufriedenheit für die Workshops und das Yoga – Sandra und ich waren wirklich äussert überrascht und betroffen und freuten uns riesig. Extra Motivation für den Sonntag… Wir waren bis zu diesem Zeitpunkt non-stop am arbeiten. Spannend auch war: 7 von 10 Teilnehmer haben geäussert, dass sie sich wegen den Workshops zur Ernährung und dem Detox angemeldet haben und ein bisschen Angst vor dem Yoga hatten, welches sie normalerweise nicht machen – jedoch fanden sie nicht nur die Ernährung und Workshops sondern auch das Yoga super. Und 3 Teilnehmerinnen haben sich für das Yoga angemeldet und hatten Angst, dass sie an einem Detox Weekend Hunger haben würde oder das Essen nicht mögen und waren ebenfalls überrascht, dass die Gerichte super fein sind und sie genug bekamen und „gesund Essen“ nicht gleich „Hungern“ ist. An diesem Abend habe ich bis Mitternacht noch aufgeräumt und das beste Frühstücksbuffet für den Sonntag vorbereitet.

Tag 3, Sonntag 7. April 2019

Sonntagmorgen. Früh um 7 Uhr treffen wir uns alle 12 im Yoga Maiensäss für eine energetische Reinung mit dem Weissen Wüsten Salbei und einer kurzen Meditation. Danach beginnt die letzte Stunde Yoga.
Zum Frühstücksbuffet wurden die Teilnehmer mit Buchweizen Pancakes verwöhnt. Die Rohkostmüesli von Naturkostbar, gekochte Pilze, Tofu und Quinoa, ein Fruchtsalat, die Detox Säfte und die Porridges „Erwachen des Buddha“ von Iswari haben alle genossen. Der einzige Punkt im Program, der zeitlich nicht aufging folgte nun – ein Workshop geleitet von Sonia über Detox Säfte und Smoothies sowie die Grundregeln zu einer gesunden pflanzlichen Ernährung. Der geplanten Stunde musste eine weitere angehängt werden, das Interesse war so gross. Wer hat schon eimal einen reinen Petersiliensaft gekostet? Oder ein Ginger Shot? Der Saft aus dem Workshop war schlussendlich der „grünste“ Saft vom Wochenende und alle hatten ihn überraschenderweise gern!!

Zum Mittagessen gab es ein Federkohl-Wildreis-Grenadine Salat, ein Kohl-Avocado Salat mit dem schwarzen Kümmel und dem Hanföl von Naturkraftwerke, die geliebte Moringa Salatsauce, eine Bärlauch Salatsauce, die veganen Käse von New Roots und natürlich ein grosser gemischter Salat mit den handgezogenen Linsen-Keimlingen, aus den Berglinsen von Naturkraftwerke.

Wir treffen uns nach einer kurzen Pause wieder im Yoga-Maiensäss für eine abschliessende Meditation und verabschieden uns von 10 zufriedenen Frauen, die etwas neues erleben durften und mit viel Inspiration nach Hause zurück kehren.

Das Yoga Detox Wochenende in der Anakolodge war ein voller Erfolg. Wir sind stolz 10 überglückliche Frauen zurück in ihren Alltag gehen zu lassen.

Die gegründete Whatsapp-Gruppe für das Car-Sharing lebt auch nach dem Wochenende noch weiter… es werden fleissig Rezepte ausgetauscht, nachgefragt wie die Entschlackungs-Symptome bei den anderen aussehen, Fotos von den Hausgärten und Tieren geschickt.  Was für eine schöne Verbindung von Frauen…

 

Erfahre mehr über die Coachings und Retreats von Sonia Sarina: www.soniasarina.com