ENTDECKEN SIE DAS MACA

Sie kennen alle den Ingwer und die Kurkuma, Wurzelgemüse ziemlich erstaunlich vom Geschmack her und voller Energie! Aber kennen Sie das Maca? Diese Wurzel wurde seit der Jungsteinzeit im Hochperuanischen Hochland für ihre medizinischen Tugenden angebaut.

Die Inkas von Peru benutzten die Macawurzel als Quelle für Energie, Ernährung und Pflege. Es ist ein starkes Adaptogen, das heisst, dass es Ihrem Körper helfen kann, sich auf natürlicher Weise an Stress anzupassen. Seine stärkende, energetisierende und positive Wirkung auf die Libido wird heute allgemein anerkannt. Es ist auch reich an Kalzium, Kalium Spurenelementen (Eisen, Jod, Kupfer, Mangan, Zink) und Fettsäuren.

Welchen Geschmack hat das Maca ?

Dieses Wurzelgemüse hat einen ausgeprägten bitteren und stechenden Geschmack. Nachdem es zu einem Pulver verarbeitet worden ist, das in der Sonne trocknet, verwandelt sich sein Geschmack für einige in einen karamellisierten Geschmack, für andere in einen Haselnussgeschmack, viel angenehmer in beiden Fällen!

Es wird sehr viel in Peru verwendet und traditionell dauert eine Kur 3 Monate. Die durchgeführten Studien (Gonzalez 2002) zeigten eine Wirkung nach einer vierwöchigen Einnahme, verstärkt nach zwei Monaten. Sie können diese Kur zweimal jährlich wiederholen. Herbst und Frühling sind gute Zeiten, um anzufangen.

Im Fall von Vitaminenmangel, Müdigkeit oder bei Sportler kann das Maca alltäglich angenommen werden, vorausgesetzt die empfohlene Dosis wird respektiert.

Warum sollten Sie es in Ihre Ernährung integrieren?

Als Nahrungsergänzung wird das Maca bei körperlicher Erschöpfung, aber auch bei Libidoproblemen, Fruchtbarkeit oder zur Linderung von prämenstruellen Symptomen oder Menopause bei Frauen eingesetzt.

Es ist auch eine gute Unterstützung für vorübergehenden Stress, weil es viele Spurenelemente enthält. Es kann daher zu Beginn des Winters oder in einer Periode von Müdigkeit oder Stress verwendet werden, um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Maca ist auch wirksam gegen Anämie.

Wie soll es vorbereitet werden?

Als Pulver können Sie es mit einem Obst- und Gemüsesaft, einer Pflanzenmilch, einem Kompott oder einfach nur Wasser mischen. Sie können aber auch ein wenig Macapulver in Ihre Zubereitungen geben: Müsli, Suppen, Pfannkuchen, Torten, Kuchen und andere Smoothies!

Achten Sie darauf, es an einem kühlen und trockenen Ort, fern von Licht aufzubewahren.

Welche Menge?

Die Dosierung von Maca variiert je nach Herbalists, Heilpraktikern, Herstellern und anderen Praktikern, die es beraten. Es wird jedoch empfohlen, 500 mg bis 1 g Maca dreimal täglich zwischen 1,5 und 3 g anzunehmen

ISWARI Maca

Sie können mit einer Kur von 1 bis 2 Teelöffel Pulver täglich am Morgen beginnen und die Dosis schrittweise erhöhen, im Durchschnitt bis zu 4 Teelöffel pro Tag und nicht mehr als 10 Teelöffel pro Tag.

 

Es gibt für dieses Produkt keine offizielle Verzehrgrenze und keine bekannte Nebenwirkung, jedoch ist ein Missbrauch zu vermeiden, aufgrund der Menge an Mineralien, die es enthält: Kalzium, Kalium, Eisen, Jod , Kupfer, Zink usw.

Vergessen Sie nicht, dass Mäßigung die beste Medizin ist!

Welches Maca wählen?

Unter den Qualitätskriterien ist es wichtig, organisches Maca-Pulver zu wählen, um jegliche Spuren von Pestiziden zu vermeiden und die Ernsthaftigkeit seiner Herkunft sicherzustellen.

Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass die Wurzeln vor dem Zerkleinern nicht erhitzt werden, was garantiert, dass die Nährstoffe behalten werden. Vitamine sind besonders empfindlich gegenüber hohen Temperaturen.

Vorsicht vor den vielen Maca, die im Internet von ausländischen Seiten, oft unkontrolliert, gefunden werden können.

Als Super-Food-Spezialist engagiert sich Iswari in hochwertigen Partnerschaften mit allen Beteiligten: vom Produzenten bis zum Verbraucher, um Ihnen ein Qualitätsprodukt zu garantieren. Alle unsere Produkte entsprechen der Charta der Organisationen und sind von Ecocert France zertifiziert.